Glückliches Saisonende für TuS Hilgert II

Am Sonntag absolvierte das Rheinlandligateam um Trainer Carsten Hees die beiden letzten Wettkämpfe der Saison beim Gastgeber SV Wissen in Elkhausen-Katzwinkel. Bedingt durch die personellen Schwierigkeiten der ersten Mannschaft waren drei Stammschützen nicht mehr startberechtigt. Dieses Übel begleitete das Team durch die ganze Saison.

Für den TuS gingen an den Start auf Pos. 1 Natalie Kexel, an 2 Justin Giesbrecht, Michael Dhein an 3, Carsten Hees an Pos. 4 und Jennifer Bachmann an Pos. 5.

Im ersten Wettkampf gegen den SV Wissen konnten lediglich Natalie Kexel und Justin Giesbrecht mit jeweils einem Ring Vorsprung für Hilgert punkten. Dieses Match endete 2:3 für den SV.

Bei der zweiten Paarung am Nachmittag gegen die Schützen aus Düsseldorf musste ein Sieg herbei, um sich aus eigener Kraft aus dem Abstiegskampf und der Relegation herauszuhalten. Auf vier Positionen konnten sich die Schützen des TuS steigern und Natalie legte ihrem Gegner in einem sehr schnell geschossenen Wettkampf 390 Ringe vor. Justin Giesbrecht schoss sein bestes Saisonergebnis und bezwang Alexander Kobert mit tollen 394 Ringen. Michael Dhein und Jennifer Bachmann holten zwei weitere Punkte. Trainer Carsten Hees musste Natalie Kexel noch einmal an den Stand holen, da ihr Gegner Michael Schneider, mit dem letzten Schuss gleichzog und somit ein Stechen auf Pos. 1 das Endergebnis herbeiführen musste, welches an Spannung kaum zu überbieten war. Beide starteten mit einer 10. Der zweite Schuss bei beiden eine 9. Erst beim 3. Schuss konnte Natalie mit 10:9 den vierten Punkt zum 4:1 Erfolg für Hilgert sichern.

Mannschaftsführer Gerd Kexel war sichtlich erleichtert, dass nach dieser schwierigen Saison ein Abstieg aus der Rheinlandliga nicht mehr zur Debatte stand.

Michael Schneider 390 : 390  Natalie Kexel

Alexander Kobert   392 : 394  Justin Giesbrecht

Lena Irmler             383 : 384  Michael Dhein

Martin Weihe          379 : 375  Carsten Hees

Sascha Neufeld      371 : 383  Jennifer Bachmann

Justin Giesbrecht

TuS Hilgert II feiert auswärts Doppelsieg

Die 2. Mannschaft des TuS Hilgert reiste am Sonntag nach Ohligs, wo bereits um 10 Uhr der 1. Wettkampfschuss fiel. Die erste Begegnung gegen die Schützen aus Niedererbach konnte der TuS mit 4:1 Punkten und 22 Ringen Vorsprung für sich entscheiden. Hervorzuheben waren die 390 Ringe von Natalie Kexel auf Pos. 2 sowie Sebastian Herrmany auf Pos. 3. Den 2. Wettkampf am Nachmittag bestritt der TuS gegen den Gastgeber, Ohligs.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften verbissen um jeden Ring. Am Ende konnten jedoch die Schützen der Hilgerter, Natalie Kexel, Sebastian Herrmany und Justin Giesbrecht die nötigen Punkte zum 3:2 Sieg einfahren. Weiterhin gingen für den TuS Hilgert Lara Hasenstab auf Pos. 1 und Jennifer Bachmann auf Pos. 4 an den Start.

Mannschaftsführer Gerd Kexel, zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Team und hofft am Ende der Saison auf eine Platzierung unter den ersten 3 der Tabelle.

Autor: Gerd Kexel
Foto: Lara Hasenstab unser Neuzugang

TuS Hilgert II startet mit Sieg und Niederlage in die Rheinlandliga Saison

Auftakt zur Rheinlandliga – Luftgewehrsaison für die zweite Mannschaft des TuS Hilgert 

Die erste Paarung: TuS Hilgert gegen SV Soonwald Mengerschied. Durch die Verstärkung des TuS, der zwei Neuzugänge, Lara-Marie Hasenstab und Sebastian Herrmany, sahen die Zuschauer eine überaus spannende Partie, die an drei Positionen mit nur einem Ring zugunsten der Mannschaft aus dem Hundsrück entschieden wurde. Somit musste sich Hilgert mit 3:2 geschlagen geben. Natalie Kexel und Lara Hasenstab konnten die Punkte für sich verbuchen.

Der SSV Tüschenbroich, der am Morgen noch einen 5:0 Sieg über Düsseldorf erzielte, war der 2. Gegner der Hilgerter an diesem Tag. Nachdem Trainer Carsten Hees seine Mannschaft auf diesen starken Kontrahenten eingestellt hatte, konnten die Punkte auf drei Mittelpositionen mit Natalie Kexel, Lara Hasenstab und Sebastian Herrmany für Hilgert gewonnen werden. Für Justin Giesbrecht auf Position 1 und Michael Dhein auf Position 5 waren die Gegner zu stark. Somit ging der Wettkampf mit 3:2 für den TuS aus.
Nach dem Wettkampf stand noch eine Ehrung an. Mannschaftsführer Gerd Kexel rief Trainer und Mannschaft noch einmal auf den Schießstand.

Natalie Kexel absolvierte an diesem Wochenende in nahtloser Reihenfolge seit 2011 ihren 50. Wettkampf in der Rheinlandliga für den TuS Hilgert.
Der Verein dankte ihrer Schützin mit einer Urkunde und einer Original „Hilgerter Motz“ und wünschte ihr weiterhin viel Erfolg und eine ruhige Hand.

Autor: Gerd Kexel
Foto (von l.n.r.): Sebastian Herrmany, Lara Hasenstab, Justin Giesbrecht, Jenny Bachmann, Trainer Carsten Hees, die geehrte Natalie Kexel, Mannschaftsführer Gerd Kexel, Michael Dhein.