JSG Kannenbäckerland – JSG Laubachtal 1:0

Rückrundenstart gelungen!
Nach den beiden guten Testspielen gelang unserem ältesten Nachwuchs auch ein gelungener Start in die Rückrunde der Bezirksliga Ost. Gegen die JSG Laubachtal/Rengsdorf gewann das Siewert/Oppenkowski Team mit 1:0 und sicherte sich einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib. Beide Teams egalisierten sich von Beginn an.

Zwar bestimmten die Kannenbäckerjungs die Partie, waren aber vor dem Tor der Gäste zu harmlos. Einzig Nico Thewalt zeigte seine gute Form und schlenzte nach toller Ballannahme das Leder in den rechten Torwinkel zur verdienten Führung (33.). Im weiteren Verlauf boten sich unseren Jungs weitere klare Chancen um den Deckel auf den Sieg zu setzen, doch leider versagten vor dem Tor die Nerven oder man agierte zu überheblich. So musste bis zum Schlusspfiff gezittert werden um den wichtigen Sieg bejubeln zu dürfen.

Vorschau:
Samstag 14.03.2020, 17:00 Uhr JSG Atzelgift – JSG Kannenbäckerland in Mündersbach

4-2 Heimsieg gegen die JSG Laubachtal/Melsbach

Nach einer langer Vorbereitung seit Mitte Januar mit mehreren Testspielen und vielen Erkenntnissen ging am vergangenen Samstag endlich die Saison wieder los. Zwei Spiele der Hinrunde sind noch zu absolvieren. Von Beginn an bestimmten wir das Spielgeschehen, machten uns aber zu häufig im Abspiel oder beim letzten Pass das Leben zu schwer. Wir hatten aber ein Chancenübergewicht. Nach einem Konter schloss Louis ab, aber der Torwart parierte. Weitere Chancen aus kurzer Distanz nach Hereingabe nutzten wir zunächst ebenso nicht. Das 1-0 entstand aus einem Zusammenspiel von unseren beiden 6ern Jan-Luca Drefs und Jan-Luca Arzbach mit einem Zuspiel auf Tom, der sehenswert vor dem Tor vollendete. Mehrere Angriffe über Maxi auf der linken Seite fanden keinen Abnehmer, bis ein Spieler der Gäste den Fuß rein hielt und uns das beruhigende 2-0 vor der Pause bescherte.

In Durchgang 2 wollten wir schnell auf das 3-0 gehen, wurden jedoch durch einen Elfmeterpfiff für Melsbach überrascht. In Halbzeit 2 hatten wir aber weiter die besseren Momente und so köpfte Tom nach einem Standard das 3-1. Tom bereitete auch das 4-1 durch seinen Torschuss vor, der am Pfosten landete. Dane kämpfte den Ball zurück und Jan-Luca Drefs machte sein Tor. Leider luden wir die Gäste noch zum 4-2 ein, ließen aber anschließend nichts mehr zu. Der Sieg war hochverdient, obwohl wir für diesen Spielverlauf zu viele Treffer kassiert hatten. Kommenden Samstag geht’s nach Rheinbreitbach um die Hinrunde abzuschließen.

Es spielten: Maximilian Schwab, Tom Hofmann, Sabit Korqaj, Elias Völkel, Muhammad Akyildirim, Ben Unger, Jan-Luca Theis, Jan-Luca Drefs, Jan-Luca Arzbach, Dane Stollenwerk, Kristof Rybinski, Tom Börder und Louis Berger.

Vorbereitungsspiele und erstes Rückrundenspiel

Vorbereitungsspiele:

JSG Kannenbäckerland/Hilgert : JK Horressen (Leistungsklasse) 7:1

JSG Kannenbäckerland/Hilgert : JSG Wolfstein Nauroth (Rheinlandliga) 1:4

JSG Rhein-Westerwald/Vettelschoß : JSG Kannenbäckerland/Hilgert 4:1

Im ersten Rückrundenspiel zur Bezirksliga traten wir in St. Katharinen auf dem Kunstrasen an. Bereits nach 6 Minuten mussten wir den ersten Gegentreffer nach einem Freistoß hinnehmen. In der Folge hatten wir mehr vom Spiel, aber nur bis zum gegnerischen 16er. Im zweiten Durchgang erhöhte der Gegner per Doppelschlag auf 3:0. Elf Minuten vor dem Ende verkürzte Euan auf 3:1, aber nur 7 Minuten später war der alte Abstand wieder hergestellt. Unsere Jungs fanden nicht in ihr Spiel und die Begegnung ging am Ende mit 4:1 zu Recht verloren.

Kader: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Robin Bayer, Max Lahr, Linus Pesau, Yannick Daian, Moshtaba Ghulami, Leonard Muschalle, Daniel Müller, Elion Maliqi, Euan Noss, Hasan Ergüzel, Jack Marchels

Bei Hallen-Rheinlandmeisterschaften gut geschlagen

Als Hallenkreismeister im Bezirk Westerwald-Wied waren unsere Jungs der C-Jugend JSG Kannenbäckerland/Hilgert für die Rheinlandmeisterschaften in Sinzig qualifiziert. Aus den neun Fußballkreisen des Fußballverbands Rheinland kamen jeweils die Meister und Vizemeister sowie zwei Drittplatzierte. In unserer Gruppe trafen wir zunächst auf den Bezirksligisten JSG Neitersen. In einer umkämpften Partie gingen wir 1:0 durch den Treffer von Moshtaba in Führung. Nachdem der Gegner zwei Treffer erzielte, wurde uns ein Tor durch Jakob nicht anerkannt. Moshtaba traf noch zweimal die Latte, aber ein Treffer wollte nicht mehr fallen.

Die nachfolgende Begegnung gegen den Rheinlandliga-Spitzenreiter Eintracht Trier II wurde mit 3:0 verloren. Die dritte Begegnung der Vorrunde gegen die TuS Kirchberg (Vizemeister Hunsrück/Mosel) konnte nach Treffern von Linus, Denojan und Moshtaba und einem Gegentreffer kurz vor Schluss mit 3:1 gewonnen werden. Die letzte Begegnung der Gruppenphase gegen die JSG Westum (Kreis Rhein/Ahr) wurde dann souverän nach Treffern von 2x Linus und je einmal Yannick, Moshtaba, Robin und Jakob mit 6:0 gewonnen.

Die Jungs erreichten damit den dritten Platz in der Gruppenphase und konnten sich leider nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Am Ende ein zehnter Platz von 20 Mannschaften, bei denen einige Rheinlandligisten schlechter abschnitten. Und da wir den diesjährigen Rheinlandmeister, die Spfr. Eisbachtal bereits bei den Hallenkreismeisterschaften besiegen konnten, sind unsere Jungs die „Rheinlandmeistersieger-Besieger“.

Kader: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Robin Bayer,Linus Pesau, Yannick Daian, Moshtaba Ghulami, Hasan Ergüzel, Elion Maliqi, Daniel Müller

C-Jugend JSG Kannenbäckerland/Hilgert ist Hallenkreismeister 2019/2020

In der Endrunde der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft in Niederbieber trafen wir in unserer Gruppe zunächst auf die JSG Laubachtal/Ellingen. In einer umkämpften Partie gewannen wir 1:0 durch den Treffer von Moshtaba.

Die zweite Begegnung gegen die JSG Rhein-Westerwald Vettelschoß wurde nach konzentrierter Leistung durch Tore von Moshtaba, Jakob und Robin mit 3:0 gewonnen. Die letzte Begegnung der Vorrunde gegen die JSG Horressen II konnte ebenfalls ohne Gegentreffer mit 2:0 für uns entschieden werden. Die Treffer erzielten Denojan und Leonard. Damit waren wir das einzige Team der acht Endrundenmannschaften, das ohne Gegentreffer mit 3 Siegen ins Halbfinale erreichte.

Im Halbfinale trafen wir auf den VfL Oberbieber. Zunächst gingen wir mit viel Tempo ins Spiel und lagen auch nach 10 Minuten mit 4:0 in Führung. Die Tore erzielten 2x Leonard, Moshtaba und Max. Durch die Foulregel (4 Fouls = 1 Strafstoß und für jedes weitere Foul ebenfalls Strafstoß) erzielte Oberbieber durch zwei Sechsmeter ihre Treffer.

Im Finale trafen die Jungs dann auf die Spfr. Eisbachtal. Bereits nach 30 Sekunden gingen wir durch Moshtaba in Führung. Nach einem Foul im Strafraum erzielte Eisbachtal den Ausgleich. In der Folge verpassten wir den Führungstreffer trotz bester Einschussmöglichkeiten. So musste das Sechsmeterschießen entscheiden. Eisbachtal traf zur Führung. Unser erster Schütze Jakob versenkte sicher ins Eck. Den zweiten Eisbachtaler Strafstoß hielt Julian und Leonard ließ dem Nentershausener Schlussmann keine Chance und wir gingen in Führung.

Nachdem Eisbachtal den dritten Strafstoß an den Pfosten setzte, gab es für unsere Jungs kein Halten mehr und die Freude über den Gewinn der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft war groß. Am Ende aber auch ein verdienter Sieg, da aus dem Spiel kein Treffer gegen uns erzielt wurde. Ein Lob an die Mannschaft und das Trainerteam!!!

Kader: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Linus Pesau, Moshtaba Ghulami, Leonard Muschalle, Elion Maliqi, Robin Bayer, Efe Güroglu