4:1 auswärts gegen Niedererbach

Am Freitag, den 30.08. ging es dann zum Auswärtsspiel nach Niedererbach, wo uns ein starker Gegner erwartete. Zwanzig Minuten lang hatten wir kaum Entlastung, ehe wir das Spiel richtig in den Griff bekamen. Zur Halbzeit stand es 1-0 für uns. Kurz nach der Pause schlugen wir mit einem schönen Spielzug zum 2-0 zu und konnten etwas später noch auf 3-0 erhöhen. Durch eine Phase, in der wir das Spiel etwas aus der Hand gaben, kamen die Gastgeber zum Anschlusstreffer und wurden nochmal stärker. Mit dem Abpfiff erhöhten wir durch einen Konter auf 4-1 und bleiben Tabellenführer der Quali Gruppe. Alle 4 Treffer erzielte Lucas Herbst.

Es spielten: Maximilian Schwab, Jan-Luca Drefs, Sabit Korqaj, Ben Unger, Elias Völkel, Muhammad Akyildirim, Jan-Luca Theis, Justus Severin, Janis Heuser, Alban Hyseni, Albert Hyseni, Lucas Herbst, Dane Stollenwerk, Tom Börder, Jan-Luca Arzbach und Emre Cicek

JSG Kannenbäckerland/Hilgert : JSG Kannenbäcker Höhr-Grenzhausen 5:1

Im Rahmen der Sportwoche Haiderbach standen im ersten Vorbereitungsspiel zur neuen Saison unsere Jungs dem Nachbarn aus Höhr-Grenzhausen gegenüber. Unsere Mannschaft erspielte sich einen leichten Feldvorteil mit einigen Chancen. Aber erst nach 25 Minuten sprang etwas Zählbares dabei heraus. Moshtaba erzielte die verdiente 1:0 Führung. Mit dem Halbzeitpfiff traf Moshtaba zum 2:0. Direkt nach Wiederanpfiff war es erneut Moshtaba, der den Ball im Tor versenkte. In der Folge entwickelte sich ein ansehnliches Spiel, in dem Elion in der 56. Minute auf 4:0 erhöhte. Nach einem Foul im Strafraum kurz vor Spielende erhöhte Moshtaba per Elfmeter auf 5:0, ehe dem Gegner mit dem Schlusspfiff der Anschlusstreffer gelang.

Es spielten: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Robin Bayer, Max Lahr, Linus Pesau, Yannick Daian, Moshtaba Ghulami, Leonard Muschalle, Luis Klein, Elion Maliqi, Daniel Gebel, Arman Rahmati

Erfolgreicher Start in die Quali Runde

Nachdem die neu zusammengestellte Mannschaft aus den 4 JSG Partnern die Vorbereitung mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen absolviert hatte und leider deutlich aus dem Rheinland Pokal ausgeschieden ist, starteten die Jungs stark in die Saison Phase der Quali.

Am 1. Spieltag konnte sich die Truppe mit 3-0 bei der JK Horressen durchsetzen. Zum Heimspiel in Nauort empfingen wir dann den TuS Montabaur. Auch hier behielten wir das Spiel im Griff und setzten uns mit 5-0 durch.

Saisonstart vergeigt

Am vergangenen Sonntag trat der TuS auswärts im ersten Meisterschaftsspiel in Ihrlich an. Nach einer schwachen 1. Hälfte reichte die Leistungssteigerung in Hälfte 2 leider nicht aus um das Spiel zu drehen. So verlor man mit 2:1.

Zum Spiel: Auf ungewohntem Geläuf startete man auswärts auf dem Hartplatz in Ihrlich.

In der Anfangsphase verlief das Spiel ausgeglichen. Beide Teams konnten sich die ersten guten Torchancen erarbeiten, jedoch blieben diese ungenutzt. So war es dann der Schiedsrichter der mit einem zweifelhaften Elfmeterpfiff den Spielstand verändern sollte. Die Gastgeber nutzten das Geschenk und gingen mit 1:0 in Führung. Vor der Halbzeit gelang Ihrlich dann noch ein Sonntagsschuss der mithilfe des Windes zum 2:0 führte.

Nach dem Seitenwechsel startete Hilgert dann wirklich perfekt ins Spiel. Umgehend nach dem gegnerischen Anstoß gelang es dem TuS den Ball zu erobern und auf 1:2 durch Marcel Herbel zu verkürzen. Im Nachgang verzeichnete man noch die ein oder andere hochkarätige Chance, kam aber leider nicht mehr zum Torerfolg.
So endete das Spiel mit 2:1 für die Heimmannschaft.

Fazit & Ausblick: Der erfolgreiche Saisonstart ist leider nicht gelungen. Weiter geht’s am Samstag um 15:00 Uhr beim traditionellen Heimspiel an der Kirmes gegen den VfL Wied Niederbieber.

Sommerevent der Turnerinnen

Wie in den vergangenen Jahren haben sich die Trainerinnen auch diesmal wieder ein interessantes, abwechslungsreiches und sportliches Programm ausgedacht.

Am 10.08.2019 ging es zunächst in den Salto Trampolinpark Metternich. Vielen herzlichen Dank an den Vorstand des TuS Hilgert, der die Kosten für die Eintrittskarten übernommen hat. 90 Minuten lang konnten die Turnerinnen die verschiedenen Geräte auf den unterschiedlichen Flächen ausprobieren. So wurde geklettert, balanciert, gesprungen, aber auch ein „Ninja & Parcour“ konnte bewältigt werden oder man bewies seine Geschicklichkeit beim rotierenden Balken. Auf der Trampolinbahn wurden dann auch schwierigere Bodenturnelemente probiert. Gegen Ende wurde die Halle illuminiert und die dort gekauften Socken vom Salto leuchteten um die Wette mit den einzelnen Geräten. Besonders für die Kleinsten ein tolles Erlebnis.
Nach einer kurzen Fahrt trafen wir in der Uni Koblenz ein, deren Gymnastikhalle wir dankenswerter nutzen durften. Nach einem kleinen Mittagessen ging es dort mit verschiedenen Gruppenspielen weiter. Hatten die Trainerinnen noch gedacht, alle Mädchen sind platt, wurden sie eines besseren belehrt. Engagiert und mit viel Spaß waren alle bei der Sache und gaben noch einmal richtig Gas.

Abschließend ging es dann ruhiger zu. Nach dem ausgiebigen Dehnen folgte noch eine Fantasiereise ans Meer. Eine himmlische Ruhe breitete sich aus, was besonders die Trainerinnen genießen konnten.

Nach einem anstrengenden und erlebnisreichen Tag waren sich alle einig: Es war einfach schön. Manch eine Turnerin wollte die schönen Socken nicht mehr ausziehen. Und einige haben sicher den Abend mit Rhein in Flammen verschlafen.