Am Sonntag absolvierte das Rheinlandligateam um Trainer Carsten Hees die beiden letzten Wettkämpfe der Saison beim Gastgeber SV Wissen in Elkhausen-Katzwinkel. Bedingt durch die personellen Schwierigkeiten der ersten Mannschaft waren drei Stammschützen nicht mehr startberechtigt. Dieses Übel begleitete das Team durch die ganze Saison.

Für den TuS gingen an den Start auf Pos. 1 Natalie Kexel, an 2 Justin Giesbrecht, Michael Dhein an 3, Carsten Hees an Pos. 4 und Jennifer Bachmann an Pos. 5.

Im ersten Wettkampf gegen den SV Wissen konnten lediglich Natalie Kexel und Justin Giesbrecht mit jeweils einem Ring Vorsprung für Hilgert punkten. Dieses Match endete 2:3 für den SV.

Bei der zweiten Paarung am Nachmittag gegen die Schützen aus Düsseldorf musste ein Sieg herbei, um sich aus eigener Kraft aus dem Abstiegskampf und der Relegation herauszuhalten. Auf vier Positionen konnten sich die Schützen des TuS steigern und Natalie legte ihrem Gegner in einem sehr schnell geschossenen Wettkampf 390 Ringe vor. Justin Giesbrecht schoss sein bestes Saisonergebnis und bezwang Alexander Kobert mit tollen 394 Ringen. Michael Dhein und Jennifer Bachmann holten zwei weitere Punkte. Trainer Carsten Hees musste Natalie Kexel noch einmal an den Stand holen, da ihr Gegner Michael Schneider, mit dem letzten Schuss gleichzog und somit ein Stechen auf Pos. 1 das Endergebnis herbeiführen musste, welches an Spannung kaum zu überbieten war. Beide starteten mit einer 10. Der zweite Schuss bei beiden eine 9. Erst beim 3. Schuss konnte Natalie mit 10:9 den vierten Punkt zum 4:1 Erfolg für Hilgert sichern.

Mannschaftsführer Gerd Kexel war sichtlich erleichtert, dass nach dieser schwierigen Saison ein Abstieg aus der Rheinlandliga nicht mehr zur Debatte stand.

Michael Schneider 390 : 390  Natalie Kexel

Alexander Kobert   392 : 394  Justin Giesbrecht

Lena Irmler             383 : 384  Michael Dhein

Martin Weihe          379 : 375  Carsten Hees

Sascha Neufeld      371 : 383  Jennifer Bachmann

Justin Giesbrecht

Jetzt teilen!