Bei Hallen-Rheinlandmeisterschaften gut geschlagen

Als Hallenkreismeister im Bezirk Westerwald-Wied waren unsere Jungs der C-Jugend JSG Kannenbäckerland/Hilgert für die Rheinlandmeisterschaften in Sinzig qualifiziert. Aus den neun Fußballkreisen des Fußballverbands Rheinland kamen jeweils die Meister und Vizemeister sowie zwei Drittplatzierte. In unserer Gruppe trafen wir zunächst auf den Bezirksligisten JSG Neitersen. In einer umkämpften Partie gingen wir 1:0 durch den Treffer von Moshtaba in Führung. Nachdem der Gegner zwei Treffer erzielte, wurde uns ein Tor durch Jakob nicht anerkannt. Moshtaba traf noch zweimal die Latte, aber ein Treffer wollte nicht mehr fallen.

Die nachfolgende Begegnung gegen den Rheinlandliga-Spitzenreiter Eintracht Trier II wurde mit 3:0 verloren. Die dritte Begegnung der Vorrunde gegen die TuS Kirchberg (Vizemeister Hunsrück/Mosel) konnte nach Treffern von Linus, Denojan und Moshtaba und einem Gegentreffer kurz vor Schluss mit 3:1 gewonnen werden. Die letzte Begegnung der Gruppenphase gegen die JSG Westum (Kreis Rhein/Ahr) wurde dann souverän nach Treffern von 2x Linus und je einmal Yannick, Moshtaba, Robin und Jakob mit 6:0 gewonnen.

Die Jungs erreichten damit den dritten Platz in der Gruppenphase und konnten sich leider nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Am Ende ein zehnter Platz von 20 Mannschaften, bei denen einige Rheinlandligisten schlechter abschnitten. Und da wir den diesjährigen Rheinlandmeister, die Spfr. Eisbachtal bereits bei den Hallenkreismeisterschaften besiegen konnten, sind unsere Jungs die „Rheinlandmeistersieger-Besieger“.

Kader: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Robin Bayer,Linus Pesau, Yannick Daian, Moshtaba Ghulami, Hasan Ergüzel, Elion Maliqi, Daniel Müller

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

Der Vorstand des TuS Hilgert e.V. lädt alle Mitglieder ab dem 16. Lebensjahr herzlich zu der am Freitag, 20. März 2020, um 19:30 Uhr in der Pfeifenbäckerhalle – großer Mehrzweckraum – stattfindenden Mitgliederversammlung ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Versammlung, Begrüßung, Totenehrung
  2. Verlesen des Protokolls der JHV vom 29.03.2019
  3. Ehrungen von Mitgliedern
  4. Berichte des Hauptvorstandes
  5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  6. Wahlen und Bestätigungen
  7. Beschlussfassung über evtl. vorliegende Anträge gem. Satzung
  8. Geschäfts- und Veranstaltungsplan 2020
  9. Verschiedenes

Gemäß § 17, Abs.10 der Satzung müssen Vorschläge und Anträge von stimmberechtigten Mitgliedern spätestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung dem geschäftsführenden Vorstand schriftlich vorliegen.

Neue Abteilung im TuS Hilgert

Seit Ende Januar gibt es eine neue Abteilung im TuS Hilgert: Darts!

Einige Freunde des spannenden und anspruchsvollen Spiels um Zielgenauigkeit, Nervenstärke und Technik haben sich zusammengefunden und eine neue Abteilung innerhalb des TuS Hilgert gegründet. Nachdem auf der Gründungssitzung die neue Abteilung beschlossen wurde und Uli Petereit als vorläufiger Abteilungsleiter gewählt wurde, ging dieser auch direkt mit Unterstützung des geschäftsführenden Vorstandes daran Vorbereitungen zu treffen, um einen regelmäßigen Trainingsbetrieb auf die Beine zu stellen.

Es wurden Dartscheiben bestellt, Räumlichkeiten in Augenschein genommen und verschiedene Möglichkeiten der Aufstellung der Scheiben diskutiert und ausgetestet. Natürlich darf beim Spiel mit den spitzen Pfeilen auch die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Deshalb wurde selbstverständlich auch ein Schutz für Mensch und Wände geplant.

Die erste Trainingsstunde wurde nun am Montag, 03.02.20 um 19.00 bis 21.00 Uhr im großen Mehrzweckraum mit insgesamt neun Teilnehmern erfolgreich absolviert – und auch die folgenden Trainingsstunden werden nun immer montags zu dieser Zeit stattfinden.

Jeder, der ebenso Interesse an diesem aktuellen und kommunikativen Sport hat, ist herzlich eingeladen mal während der Übungsstunden zu schnuppern und sein Glück oder Können zu versuchen.

Weitere Infos gibt es bei Uli Petereit unter Tel. 0151 / 11 66 26 49 oder per E-Mail unter u.petereit@googlemail.com

1. Mannschaft Luftgewehr Saison 2020/2021

Saisonrückblick

Die Saison war geprägt durch Personalausfälle in extrem hohem Umfang. Die Kaderplanung sieht bei uns regelmäßig eine Kaderstärke von ca. 8 Schützen mit ausreichender Leistungsfähigkeit für die 1. Bundesliga vor. Trotz der hohen Ligazugehörigkeit handelt es sich hier um reinen Amateursport. Alle Sportler bestreiten ihren Lebensunterhalt außerhalb des Vereins TuS Hilgert. Somit haben berufliche Belange in der Regel stets Vorrang vor den Anforderungen des TuS Hilgert.

Insgesamt musste der TuS den Ausfall fast aller Ausländer sowie nahezu den vollständigen Ausfall von 3 weiteren Stammschützen verkraften.

Zusätzlich fielen weitere Schützen an einzelnen Wettkampfwochenenden aus gesundheitlichen Gründen aus. Der „Nachwuchs“ des TuS Hilgert (Debora Linn/Yasmina Schins/Lara Hasenstab/Christian Schmal/Sebastian Herrmany), welcher perspektivisch für die 1. Liga aufgebaut werden soll, konnte diesen Ausfall an Stammschützen noch nicht leistungsgerecht ersetzen. Der Abstieg aus der 1. Bundesliga Nord erfolgte somit zwangsläufig.

 

Ausblick/Planung Saison 2020

Der TuS Hilgert wird in der Saison 2020/2021 in der 2. Bundesliga West antreten. Ziel ist es, den direkten Wiederaufstieg zu realisieren. Dieses Ziel wird durch den Verein, wie auch von allen Mitgliedern des Luftgewehrteams gleichermaßen getragen. Die 2. Bundesliga West setzt sich aus insgesamt 8 Mannschaften zusammen. Die beiden erstplatzierten Teams sind berechtigt an der Aufstiegsrelegation teilzunehmen.

Die Kaderplanung ist aktuell noch nicht vollständig abgeschlossen. Abgänge aus dem Team zu anderen Vereinen haben nicht stattgefunden. Ziel ist es, mit bewährten Kräften und jungen Perspektivsportlern eine konkurrenzfähige Mannschaft auch wieder für die 1. Bundesliga stellen zu können. Dies wird durch die Mannschaftsführung als realistisch eingeschätzt. Bei unserem „Nachwuchs“ war bereits in dieser Saison eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Bei der aktuellen Entwicklung ist davon auszugehen, dass diese jungen Sportler zeitnah die nötige Leistungsfähigkeit und vor allem auch die notwendige Konstanz entwickeln können. Unser ausländischer Spitzenschütze Milutin Stefanovic hat bereits für die kommende Saison zugesagt und besitzt dann auch wieder die notwendige Startberechtigung.

Die erfolgreiche Kader- und Nachwuchsarbeit des TuS Hilgert wird aktuell auch nochmals durch die Berufung unseres Bundesliga-Trainers als Assistenz-Trainer für die Luftgewehr-Nationalmannschaft des Deutschen Schützenbundes deutlich.