TuS Hilgert hat eine neue Website

Pünktlich zum Jahresbeginn präsentiert sich der Turn- und Sportverein Hilgert e.V. mit einer neuen modernen Website. Unter der Adresse www.tushilgert.de, wie bisher, können sich Interessierte ausgiebig über das breite Sportangebot des TuS Hilgert e.V. informieren, erhalten tolle Einblicke in die Abteilungen – und aktive Sportler finden hier sämtliche aktuellen Trainingszeiten, Berichte, Ergebnisse und vieles mehr.

Die neue Seite wurde mit einem modernen Content-Management-System erstellt und „responsive“ gestaltet, d.h., die Seite ist nun nicht nur per Desktop-PC, sondern auch mobil per Smartphone oder Tablet benutzerfreundlich.

Der TuS Hilgert löst damit die bisherige „Frame-Technik“ der alten Website ab, welche Karl-Ludwig Schmidt vor 20 Jahren gestaltet und teilweise selbst programmiert hatte – und seitdem in Zusammenarbeit mit Hanni Klein ehrenamtlich ausbaute und pflegte. Ende der Neunziger hatte sich der TuS Hilgert als einer der ersten Vereine in der Region modern und umfangreich im Web präsentiert.

„Karl-Ludwig und Hanni haben hier in den vergangenen 20 Jahren viele Stunden investiert, um die Mitglieder stets aktuell zu informieren und unseren Verein in der Öffentlichkeit ordentlich zu präsentieren. Wir danken ihnen für diese enorme Leistung ganz herzlich!“, so Daniel Günster, 1. Vorsitzender des TuS.

Inzwischen ermöglichen CMS-Systeme eine wesentlich leichtere Erstellung und komfortablere Pflege von Webseiten, die zudem für die mobile Nutzung optimiert sein müssen. So war es für den TuS nach zwei Jahrzehnten an der Zeit, eine neue Website zu bauen.

Karl-Ludwig Schmidt übergibt mit dem Wechsel der Website nun auch endgültig seine Aufgabe des Webmasters an Michael Breiden, der schon 2018 die Öffentlichkeitsarbeit des TuS übernommen hatte.

Neuer Tanzkurs in Hilgert

Auch in diesem Jahr bietet die Tanzsportabteilung des Turn- und Sportvereins Hilgert e.V. einen neuen Grundkurs an.

Erfahrene Trainer mit Lizenz des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer-Verbandes bieten Ihnen folgende Möglichkeiten, das Tanzen zu erlernen:

  • Grundkurs für Erwachsene (Paare) und auch für Jugendliche (ab ca. 16 Jahren)

Die Tanzabende beginnen am 26. Januar 2020 und finden jeweils am Sonntagabend ab 18.15 Uhr in der Pfeifenbäckerhalle in Hilgert statt.

Unterrichtet werden die bekannten Tänze in Latein (z.B. Cha-Cha-Cha, Rumba etc.) und Standard (z.B. Disco-Fox, Foxtrott, Langsamer Walzer, Tango etc.). Außerdem wird ein lustiger Gruppentanz eingeübt.

Kommen Sie doch einfach am ersten Übungsabend in unsere Tanzstunde.
Alle Interessierten können sich an folgenden Ansprechpartner wenden:
Hansjürgen Bauer, Tel: 02654/3322

Vierter Platz in der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaft in Montabaur

Beim Hallenturnier in Montabaur trafen wir als erstes auf den Bezirksligakonkurrenten JSG Laubachtal/Ellingen. Und es war wie immer bei Turnieren, das erste Spiel wurde verschlafen und verdient mit 0:2 verloren. Die zweite Begegnung gegen den TuS Montabaur II wurde durch Tore von dreimal Leonard und je einmal Jakob und Moshtaba sicher mit 5:0 gewonnen. Im dritten Spiel gegen die JK Horressen II wurde der Gegner unterschätzt und schlecht gespielt. Die Führung von Horressen konnte Leonard noch ausgeglichen. Die darauffolgenden Chancen wurden leichtfertig vergeben und vermeidbare Tore kassiert. So ging das Spiel mit 1:3 verloren. Die vorletzte Begegnung gegen die JSG Irlich II war wieder eine eindeutige Angelegenheit und durch Tore von zweimal Jakob und je einmal Moshtaba, Linus, Leonard, Robin und Max souverän mit 7:0 gewonnen.

Die beste Leistung zeigten unsere Jungs im letzten Spiel gegen die Spfr. Eisbachtal. Bis kurz vor Schluss hielt man den Ball vom eigenen Kasten weg und hatten die größeren Einschussmöglichkeiten. Ein Freistoß aus 8 Metern brachte dann die Entscheidung zu Gunsten des Gegners und die Jungs verloren mit 0:1. Am Ende ein vierter Platz, obwohl an dem Tag mehr drin gewesen wäre. ie nächste Runde der Hallenkreismeisterschaften findet am 12.01.2020 in Neuwied statt.

Kader: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Max Lahr, Linus Pesau, Yannick Daian, Moshtaba Ghulami, Leonard Muschalle, Elion Maliqi, Robin Bayer

Zweiter Platz beim Turnier in Höhr-Grenzhausen

Am ersten Dezember ging es morgens zum Turnier ins Moorsbergstadion nach Höhr-Grenzhausen. Bei eisigen Temperaturen trafen unsere Jungs zunächst auf den FC Horchheim. Durch Tore von 2x Euan und je einmal Moshtaba, Louis und Linus wurde diese Partie klar mit 5:0 gewonnen. Im direkten Anschluss ging es gegen den Gastgeber aus Höhr-Grenzhausen. Zunächst lagen wir 0:1 zurück, konnten das Spiel aber durch Tore von Robin und Moshtaba drehen und gewannen mit 2:1. Die dritte Begegnung gegen den Bezirksligisten JSG Augst/Neuhäusel wurde knapp mit 0:1 verloren. Somit belegten die Jungs einen guten zweiten Platz, ein Punkt hinter dem Sieger aus Neuhäusel.

Kader: Julian Salheiser, Denojan Pararajasingam, Jakob Pietsch, Max Lahr, Linus Pesau, Yannick Daian, Moshtaba Ghulami, Leonard Muschalle, Louis Grafe, Elion Maliqi, Daniel Gebel, Luis Klein, Jack Marchels, Robin Bayer, Arman Rahmati, Euan Noss

Punkte Teilung mit der JSG Elbert zum Jahresabschluss

Am Samstag, den 30.11. empfingen wir in Nauort bei besten herbstlichen Bedingungen die JSG Elbert. In einem Spiel, wo wir bereits nach 5 Minuten und 2 hochkarätigen Chancen hätten führen müssen, nutzen wir diese nicht. Insgesamt verhinderte 1x die Latte und 1x der Pfosten in HZ 1 unsere Führung. Mit einem 0-0 ging es in die Pause. In HZ wurde das Spiel auf den Kopf gestellt. Nach einer Ecke für Elbert netzten wir leider ins eigene Tor ein. Nun kamen die Gäste auch besser ins Spiel.

Dennoch erspielten wir uns noch weitere Chancen, die wir aber weiterhin nicht nutzten. Ein Schuss von Arian knallte an den Innenpfosten und rollte wieder raus. Es war dann ein weiterer Standard, der durch schlechte Zuordnung das 0-2 für Elbert brachte. Unsere Mannschaft gab nicht auf und so konnte Louis ein paar Minuten vor Abschluss den Anschlusstreffer erzielen. Wir hielten den Druck aufrecht und kamen noch zu weiteren Standards. Und wenn das Ding nicht rein gehen will, dann müssen eben die Innen-
verteidiger helfen. Einen über die Mauer gespielten Ball verlängerte Muhammad mit dem Kopf über den Torwart zum 2-2 in der Nachspielzeit.

Nach dem Spielverlauf konnten wir am Ende mit dem Punkt noch zufrieden sein, wobei wir das Spiel viel früher entscheiden müssen. Mit Schlagweite nach oben geht es nun in die Winterpause.