Im letzten Heimspiel vor der Winterpause trat der TuS daheim gegen den FC Lom Montabaur an. Da der Kampf um Platz 2 noch offen ist, musste erneut ein Sieg her. Dies gelang Hilgert mit einem spektakulären 10:5 Heimsieg.

Hilgert legte einen historischen Blitzstart hin. Der erste Kontakt nach dem Anstoß führte zur 1:0 Führung, Salih Sahin probierte es aus der eigenen Hälfte und überraschte so den Keeper der Gäste bereits nach Sekunden. Gepusht von diesem Treffer legte Erkan Murtezi nur wenig später nach. Aber Lom war nicht zu schocken und zeigte kurz danach seine Offensivqualitäten mit dem Anschlusstreffer. Dann gelang Hilgert eine fast perfekte restliche erste Halbzeit. Zunächst erhöhte erneut Erkan Murtezi auf 3:1, Tom Schwarz legte mit dem 4:1 nach. Der nächste Treffer war wiederum Salih Sahin vorbehalten. Nur Augenblicke später stand Erkan Murtezi wieder richtig. Doch auch Salih Sahin ließ es sich nicht nehmen vor dem Halbzeitpfiff nochmals zu treffen.

So schien mit 7:1 schon einiges entschieden, doch falsch gedacht. Montabaur stürmte unbeirrt weiter und kam zu Beginn der 2. Hälfte wieder ran und gaben sie nochmal alles. Es folgten weitere Treffer und plötzlich stand es nur noch 7:4. Danach erwachte Hilgert glücklicherweise wieder, Joyce Fejer-Konnerth sowie Salih Sahin stellten mit ihrem Doppelschlag auf 9:4. Kurz vor dem Schlusspfiff trafen zwar erneut die Gäste, konnten aber an der drohenden Niederlage nichts mehr ändern. In der letzten Minute war es dann nochmals Joyce Fejer-Konnerth mit seinem Treffer zum 10:5 Schlussstand.

Mit diesem Sieg reist der TuS nun als alleiniger Tabellenzweiter zum letzten Spiel vor der Winterpause. Weiter geht’s nächste Woche, am 21.11. um 14.30 Uhr in Selters bei der SG Selters/Maxsain/Freirachdorf II.

Jetzt teilen!