Zum letzten Spiel reiste der TuS nach Marienrachdorf. In einem fairen, aber nicht immer schönen Fussballspiel, konnte Hilgert den positiven Trend fortsetzen und mit 2:4 den nächsten Sieg einfahren.

Die Anfangsphase war geprägt von dem Versuch der Gäste, sich durch spielerische Lösungen die ersten Chancen zu erarbeiten. Dies gelang auch in Teilen ganz gut, der Spielfluss wurde aber immer wieder durch die hohen und langen Bälle der Marienrachdorfer gestört. Mitte der ersten Halbzeit nutzte der aufmerksame Christian Bonk dann einen Fehler in der Abwehrreihe und traf zum 0:1 der Gäste. Weiterhin hatte Hilgert die besseren Chancen, hatte aber immer wieder Schwierigkeiten mit der Spielweise der Heimmannschaft. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Erkan Murtezi nach einer Flanke per Kopf auf 0:2.

Nach dem Seitenwechsel war es dann der SV mit dem Treffer nach einer Ecke zum 1:2. In der Folgezeit haperte es bei den Hilgertern immer wieder bei der Chancenverwertung, ehe Erkan Murtezi auf 1:3 stellen konnte.
Doch Marienrachdorf ließ sich nicht hängen und verkürzte wiederum zum 2:3.
Somit blieb das Spiel ungewollt offen bis zum Schluss. Erlösung brachte dann der Siegtreffer zum 2:4 durch Salih Sahin.

Es war kein schönes Spiel, aber was zählt sind die 3 Punkte. Die nächste Aufgabe steht dann kommenden Sonntag an, zu Gast in Hilgert ist am 10.10. um 14:30 der ESV Siershahn II.

Jetzt teilen!