Am Samstag, 2. November 2019, stand für 10 Turnerinnen des TuS Hilgert das Kreisjugendturnfest und damit für einige Turnerinnen der erste Wettkampf an. Für andere Mädchen hingegen bedeutete dies ihr altersbedingt letztes Kreisjugendturnfest.
Früh am Morgen machten sich erst die Kleinsten auf den Weg nach Montabaur, um die einstudierten Übungen zu zeigen. Aufgeregt starteten diese dann am Reck in den Wettkampf. Nachdem sich langsam die erste Nervosität legte, wurden souveräne Übungen geturnt. Die weiteren Geräte Balken, Boden und Sprung, wurden von den Jüngsten dann abgesehen von kleinen Patzern gut gemeistert und teilweise sogar mit vollen 3 Bonuspunkten honoriert. Danach hieß es für sie warten, bis die „alten Hasen“ auch ihren Wettkampf absolvierten, Daumen drücken und die Siegerehrung abwarten.

Nach und nach starteten dann die niedrigeren Jahrgänge. Trotz kleinem Durcheinander wegen der parallel verlaufenden Wettkämpfe einiger Jahrgänge fand sich der Großteil der Turnerinnen gut zurecht. Nach vereinzeltem eher holprigem Start folgten dann an den weiteren Geräten noch tolle Übungen mit neuen Elementen, die gelungen ausgeführt wurden. Der Mut hatte sich gelohnt. Auch bei den Ältesten gab es Höchstpunktzahlen und größtenteils glückliche Gesichter. Das insgesamt schlechteste Gerät fiel zugunsten der Turnerinnen aus der Endwertung, so dass alle auf ihre letztendlich erreichte Leistung stolz sein konnten.
Diese wurden schließlich mit zahlreichen vorderen Platzierungen belohnt. Die 5 ersten Plätze nach Jahrgang wurden geehrt. Elena turnte sich auf den 1. Platz unter den 7-jährigen. Nelly, Samira und Leni erreichten jeweils den 5. Platz ihrer Altersklasse. Saskia belegte Platz 4 und Schwester Jasna Platz 2 im Jahrgang 2005.

Jetzt teilen!