Am vergangenen Sonntag war der TuS zu Gast beim ungeschlagenen Spitzenreiter aus Wirges.
In einem guten Fussballspiel verlor Hilgert am Ende mit 5:1 zu hoch.

Erneut trat man mit einem dezimierten Kader an und wusste, dass eine Mammutaufgabe bevorstand. Nichtsdestotrotz startete Hilgert gut und konnte den Gastgeber bereits früh schocken. Nach schöner Vorarbeit erzielte Christian Bonk die 0:1 Führung. Diese hielt leider nicht sehr lange Bestand. Wirges zeigte das erste Mal seine Offensivqualitäten und nutzte die erste Unachtsamkeit zum Ausgleich. Wenig später trat die Heimmannschaft erneut effektiv auf und drehte das Spiel auf 1:2. Hilgert kombinierte sich immer wieder vor das gegnerische Tor, die Mühen blieben aber unbelohnt. Dann war es Erkan Murtezi der eine tolle Flanke aus dem Halbfeld gekonnt zum 2:2 abschloss. Als dann völlig überraschend ein Pfiff ertönte und die Entscheidung Abseits lautete, war die Enttäuschung groß. Diese Entscheidung führte auch zu einem Knick im Spiel. Vor der Halbzeit erhöhte Wirges noch auf 1:3.

In Hälfte zwei gab sich der TuS jedoch nicht auf und schaffte es immer wieder vor dem Tor gefährlich zu werden. Mit dem fehlenden Quäntchen Glück und den schwindenden Kräften kam dann auch die EGC zu immer mehr Chancen. So endete das Spiel am Ende mit 1:5 etwas zu hoch.

Hilgert gelang es über weite Strecken des Spiels dem Tabellenführer die Stirn zu bieten. Durch nur ein oder zwei richtungsweisende Aktionen hätte das Spiel auch einen anderen Verlauf nehmen können. Nun heißt es: Mund abwischen und weitermachen. Die Chance dazu besteht am nächsten Sonntag, 07.11. um 14:30 Uhr, in Hilgert gegen den FC Lokomotive Montabaur.

Jetzt teilen!