Im letzten Spiel vor der Winterpause traf der TuS auswärts auf den FSV Stromberg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf ungewohntem Geläuf, konnte man am Ende einen klaren 5:0 Sieg einfahren.

Zum Spiel: Bereits von Beginn an dominierte der Favorit aus Hilgert die Partie und sicherte sich ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz. Die Bemühungen blieben aber erst einmal unbelohnt, da man die erspielten Chancen nicht konsequent genug nutzte. Es dauerte dann bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, als Daniel Ganis nach einem Eckball gekonnt das 1:0 erzielte.

Nach dem Seitenwechsel machte Hilgert zunehmend Druck. Hendrik Steiner war es dann vorbehalten die Führung auf 2:0 zu erhöhen. Im Nachgang reihte sich der nächste Spieler in die Liste der Torschützen ein. Timo Weber erzielte mit einem schönen Treffer den 3:0 Zwischenstand. Das Spiel war somit so gut wie entschieden, aber Hilgert spielte weiter munteren Offensivfußball. Erkan Murtezi erhöhte auf 4:0 ehe Florian Rein mit einem Treffer aus der Distanz den 5:0 Endstand besiegelte. Bis auf ein paar wenige Konter ließ man nicht viel zu an diesem Tag und so gelang es die 0 bis zum Schluss zu halten.

Fazit & Ausblick: Überwintert wird auf Platz 3 der Tabelle. Mit einem Punkt Rückstand auf den 2. Platz bleibt die Rückrunde spannend. Weiter geht’s erst am 19.04.2020 um 12 Uhr auswärts zum HSV Neuwied II.

Jetzt teilen!